CARELEAVER 
AKTUELL INFORMIERT

Rathaus Politik Bild Basel.jpg

Politische Vorstösse

Das Careleaver Netzwerk Basel möchte sich auf verschiedene Ebene für Careleaver:innen einzusetzen. Deshalb beschlossen wir im Sommer 2020 uns auch politische Careleaver:innen zu repräsentieren. Am 19.6.2020 feierten wir unser erster Erfolg! Der Nationalrat Christoph Eymann reichte einen Vorstoss in den Nationalrat ein. In der er dem Bundesrat fragte: „Können die Ziele privater Careleaver-Organisationen vom Bund unterstützt werde?“ Trotz negativer Antwort des Bundesrates, war es ein grosser Erfolg, da wir zum ersten Mal von der Politik gehört wurden.

Doch es sollte nicht bei diesem einen Mal bleiben! Noch am 22.9.2020 reichte Herr Thomas Müry, von der LDP Fraktion, einen Vorstoss in den Basler Gross Rat ein. In diesem fragte er der Regierungsrat, ob diese bereit wäre Careleaver:innen die mit Beginn des 18 Lebensjahr Krankenkassen-Schulden von den Eltern übernommen haben zu eliminieren und ein Konzept zu entwickeln, wie diese Schulden in der Zukunft nicht mehr an den Kindern übertragen werden können. Wir erhielten wieder eine negative Antwort!

Am 11.11.2020 reichte Dr.med. Raoul Furlano von der LDP Faktion ein weitere Vorstoss in den Basler Gross Rat. In diesem Vorstoss forderte er einen „Careleaver-Stastus“. Nach einige Meinungsunterschiede mit dem Regierungsrat, wurde der Vorstoss, der als Motion eingereicht wurde am 11.3.2021 als Anzug in dem Grossen Rat angenommen und der Regierungsrat zur Erarbeitung der Umsetzung weitergegeben. Tamara Wiebe und Gael Plo (zwei Careleaver) in Begleitung von Alexandra Wälti (Koordinatorin vom Careleaver Netzwerk Basel) und Julia Mehira (Projektverantwortliche vom bürgerlichen Waisenhaus) trafen am 9.9.2021 Sarah Thönen (Bereichtleiterin des JFS), Chantal Müller (Leiterin Stab JFS und stv. Bereichsleiterin) Konrad Rusterholz (Amt für Sozialbeiträge) und Nils Heuberger (Leiter Amt für Ausbildungsbeiträge). In diesem Gespräch versuchten alle Parteien herauszufinden, wie der „Careleaver-Status“ umgesetzt werden kann und was er beinhaltet soll/muss. Die Teilnehmenden, die die Careleaver:innen repräsentierten, gingen mit einem guten Gefühl aus dem Gespräch.

 

Organisations-entwicklung

Das Netzwerk Basel ist zurzeit in einem Organstadionsprozess, mit dem Ziel am Ende strukturierter an Projekte anzugehen und ein Konzept für eine klare Arbeitseinteilung zu erstellen. Dafür treffen sich seit einigen Monate ca.6 Careleaver:innen und Jennifer von der Koordinationsstelle in Monatsabstände an Samstagen mit einer Dame, die uns mit Workshops professionell in diesem Prozess begleitet. Es sind noch zwei solche Organstadionprozess-Workshops geplant.

Organisationprozess Bild Basel.jpg
 
Unbenanntes_Projekt 1.jpg

Medien

Auch in den Medien sind wir aktiv, um der Gesellschaft auf die Probleme der Careleaver:innen aufmerksam zu machen und sie dem Thema gegenüber zu sensibilisieren. Am 14.10.2020 hatten das Netzwerk seinen ersten Auftritt in den Medien! Die Careleaver Gael und Frank berichteten in dem Beitrag der BaZ von ihrer Zeit im Heim, vom Careleaver Netzwerk und von den bisherigen politischen Tätigkeiten. Im September 2021 folgten ein weiter Beitrag von der BZ und noch einer von der BaZ in der Gael die Careleaver Thematik nochmals genauer geschildert hat.

 

Anmeldung Newsletter

Aktiv werden

Medien

Über uns

Bleiben Sie über Careleaver und dessen Projekte informiert!

  • Instagram - Weiß Kreis